Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Grußwort von S.E. Luigi Mattiolo, designierter Botschafter der Italienischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland

Data:

20/11/2018


Grußwort von S.E. Luigi Mattiolo, designierter Botschafter der Italienischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland

Sehr herzlich begrüße ich die in Deutschland ansässigen Italienerinnen und Italiener. Sie sind eine unserer zahlenstärksten und am besten integrierten Gemeinschaften im Ausland und somit eine dynamische Quelle der Bereicherung in allen Facetten der bilateralen Beziehungen wie auch ein lebendiger Ausdruck unserer gemeinsamen Zugehörigkeit zur Europäischen Union. In diesem Bewusstsein übernehme ich meine Aufgaben als Italienischer Botschafter in Deutschland und bin mir dabei gewiss, dass ich auf das Engagement des gesamten diplomatisch-konsularischen Netzes zählen kann, ebenso auf das Netz der Akteure des Standortes Italien in Deutschland und auf die aktive Beteiligung der italienischen Gemeinschaft in Deutschland mit den Organisationen, die sie vertreten.

Mit gleicher Freude begrüße ich die vielen Deutschen, die Italien lieben und unsere Sprache und Kultur studieren: Diese Bande der Freundschaft, der geteilten Werte und kulturellen Gemeinsamkeiten bilden die solideste Grundlage der Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern - eine Zusammenarbeit, für deren Vertiefung und Erweiterung ich mich in allen Bereichen einsetzen will.

Es geht vor allem darum, dem gemeinsamen Interesse gerecht zu werden, Europa und seine Institutionen den Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger näher zu bringen. Italien und Deutschland sind Gründungsmitglieder des vereinten Europas und tragen daher für die Zusammenarbeit eine besondere Verantwortung, damit es den neuen Herausforderungen und Szenarien der globalisierten Welt begegnen kann.

Italien und Deutschland verbindet eine traditionelle wirtschaftliche Zusammenarbeit, die nicht nur den Warenaustausch umfasst, sondern auch und vor allem Produktionspartnerschaften, durch die Deutschland und Italien ihr Profil als wichtigste Fertigungswirtschaften Europas behaupten. Noch anspruchsvoller wird diese Position heute durch die wachsende Rolle der Digitalisierung von Produktionssektoren und die Entwicklung der Kreativwirtschaft - echte Herausforderungen also, aber auch außergewöhnliche Kooperationschancen für unsere bilateralen Wirtschaftsbeziehungen.

Die Kreativwirtschaft ist ein weiteres Symbol für die Bedeutung der deutsch-italienischen Beziehungen in allen Bereichen der Kultur und der wissenschaftlichen Forschung. Die italienische und die deutsche Kultur haben sich trotz ihrer Unterschiede immer ergänzt und gegenseitig befruchtet. In den Bereichen Musik, humanistische Kultur bis hin zur wissenschaftlichen und technologischen Forschung gibt es nämlich immer mehr italienische Dozenten und Wissenschaftler, die in den deutschen Hochschulen und Forschungszentren ihren Platz finden.

Dieses Phänomen ist für viele junge Italiener ein Ansporn. Sie finden in Deutschland die Chance, ihre Träume zu verwirklichen und hier ihre Talente zu nutzen, sei es in der Welt der Startups oder auch im Bereich der Forschung und der Kunst. Dadurch schaffen sie einen intensiven Austausch zwischen den besten Energien der Zivilgesellschaften unserer Länder.

Ganz besonders an sie richte ich einen herzlichen Gruß: Sie sollen wissen, dass sie in der Italienischen Botschaft und allen Vertretungen des Standortes Italien in Deutschland immer offene Türen finden werden.

Luigi Mattiolo


564