Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

09.06.2020, 11.00 Uhr: Botschafter Mattiolo zu Gast in der Hessischen Landesvertretung zum Gespräch "Was bedeutet der Corona-Virus für die Europäische Union?"

Data:

08/06/2020


09.06.2020, 11.00 Uhr: Botschafter Mattiolo zu Gast in der Hessischen Landesvertretung zum Gespräch

Die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes Hessen beim Bund Staatsministerin Lucia Puttrich, MdL lädt Sie herzlich ein:

"Was bedeutet der Corona-Virus für die Europäische Union?" am Dienstag, 9. Juni 2020 um 11.00 Uhr

im Livestream:
Deutsch (Übersetzt): https://youtu.be/rMeBW-2fB6Q
Italienisch (Originalton): https://youtu.be/TG9N4og-7IY

Begrüßung: Staatsministerin Lucia Puttrich
Im Gespräch: S.E. Herrn Luigi Mattiolo, Botschafter der Italienischen Republik
Moderation: Dr. Christoph von Marschall, Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion (Der Tagesspiegel, Berlin)

Diese Veranstaltung wird in den Sprachen Deutsch und Italienisch jeweils in zwei parallelen Streams angeboten.

Der Virus Covid-19 hat die ganze Welt im Griff. Der IWF erwartet den größten Konjunktureinbruch seit 90 Jahren. Dieser
wird auch die Export abhängigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union hart treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte am 18. März d.J., nach dem Zweiten Weltkrieg habe es keine solche Herausforderung gegeben, bei der es so sehr auf ein gemeinsames solidarisches Handeln aller EU-Länder ankomme.
Die Pandemie hat bereits tausende Menschenleben in der EU gekostet. Es drohen in ihren Ländern schwere soziale Verwerfungen, vor allem durch den massenhaften Verlust von Arbeitsplätzen.
Welche Gefahr bedeutet der Virusbefall konkret für die Europäische Union? Wird diese der Pandemie trotzen oder Vertrauen in ihre Sinnhaftigkeit und Glaubwürdigkeit verlieren, sich spalten und am Ende der Pandemie gar erliegen? Solche Gefahren beschreiben Politiker und Medien, wenn sie von Europa im „Stresstest“ oder seiner „größten Bewährungsprobe seit dem Zweiten Weltkrieg“ sprechen.
Die Auswirkungen der Corona-Krise zeigen neben den wirtschaftlichen Folgen längst eine machtpolitische Dimension. Es geht
im Grunde um die Existenz der EU und ihrer Rolle in der Weltpolitik. Die Pandemie wird dazu führen, dass die Machtverhältnisse zwischen den großen Playern der Welt neu austariert werden.
Wir freuen uns, dass zur dritten Veranstaltung unserer Reihe "Was bedeutet der Corona-Virus für die Europäische Union?" der Botschafter der Italienischen Republik zugesagt hat.


S. E. Luigi Mattiolo ist seit 2018 Botschafter der Italienischen Republik in Deutschland. Stationen seines beruflichen Werdegangs waren u. a. die Europäische Kommission und die Vereinten Nationen. Von 2012 bis 2015 war er Abteilungsleiter für Europa im italienischen Außenministerium. Als Botschafter war er von 2008 bis 2012 in Tel Aviv und von 2015 bis 2018 in Ankara im Amt.
Das Gespräch führt Dr. Christoph von Marschall, Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion Der Tagesspiegel (Berlin). Sein Buch „Wir verstehen die Welt nicht mehr. Deutschlands Entfremdung von seinen Freunden“ erschien 2018 im Herder Verlag.


712