Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Ausschreibung für die Teilnahme an "Youth4Climate: Driving Ambition" (Mailand, 28.-30.09.2021), Vorbereitungsveranstaltung zur COP26 (Frist: 01.03.2021)

Data:

08/02/2021


Ausschreibung für die Teilnahme an

Im Rahmen des Partnerschaftsabkommens zwischen Italien und dem Vereinigten Königreich für die Präsidentschaft der COP26 - 26. Vertragsstaatenkonferenz des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC), wird Italien sowohl die Vorbereitungsveranstaltung "Pre-COP26" (30.09.-02.10.2021) als auch die ausschließlich jungen Menschen gewidmete Veranstaltung "Youth4Climate: Driving Ambition" (Mailand, 28.-30.09.2021) stattfindet, organisieren und sämtliche Kosten für die Teilnahme (Reise und Unterkunft) übernehmen. Darüber hinaus wird Italien auch die Outreach-Veranstaltung auf Ministerebene "Begegnungen mit Afrika" vom (Rom, 7.-8.10.2021) ausrichten, die sich mit Umwelt- und Klimafragen in Afrika befasst.

Bei der Veranstaltung "Youth4Climate: Driving Ambition" sind in den ersten beiden Tagen themenbezogene Arbeitsgruppen vorgesehen, während am dritten Tag eine Diskussion zwischen den jungen Delegierten und den an der Pre-COP26 teilnehmenden Ministern folgt. Die Veranstaltungsthemen sind das Resultat eines langen Vorbereitungsprozesses, in dem die Ergebnisse der neun virtuellen Youth4ClimateLive-Veranstaltungen, die monatlich vom italienischen Umweltministerium organisiert werden, der Stand des Verhandlungsprozesses innerhalb der UNFCCC sowie die Beiträge der großen Jugenddialogforen zusammengeführt wurden. Ausgehend von diesen Überlegungen wurden folgende Punkte als mögliche Diskussionsthemen für die jungen Teilnehmer erarbeitet: Beteiligung junger Menschen an klimabezogenen Entscheidungsprozessen auf multilateraler, nationaler und lokaler Ebene; Beziehung zwischen nachhaltiger Erholung und Umsetzung der Ziele des Pariser Klimaabkommens; Rolle nichtstaatlicher Akteure bei der Behandlung von Fragen, die unmittelbar das tägliche Leben junger Menschen betreffen (Klima und Ernährungssicherheit, Privatsektor und Innovation, aber auch Sport und nachhaltige Mode); Bildung und wissenschaftliche Kommunikation.

Die Ergebnisse der Veranstaltung "Youth4Climate: Driving Ambition" können dann in eine Abschlusserklärung einfließen, die auf der Pre-COP26, einer Zwischenetappe auf dem Weg zur COP26 in Glasgow, vorgestellt wird. Ein spezielles internationales Beratungskomitee unterstützt bei der Organisation der Veranstaltung. Seine Aufgabe ist es, Italien beispielsweise bei der Auswahl der Teilnehmer, der Entwicklung von Arbeitsthemen sowie der Ausarbeitung von Vorbereitungsmaterial, das den Teilnehmern zur Vorbereitung der Veranstaltung zugesandt wird, zur Hand zu gehen.

Dem Komitee gehören Vertreter der Regierungen Italiens und des Vereinigten Königreichs, der Region Lombardei, der Stadt Mailand, des UNFCCC-Sekretariats, des Büros der Gesandten des UN-Generalsekretärs für Jugend, der Jugendklimabewegung "YOUNGO", des Connect4Climate sowie der Zivilgesellschaft Italiens und des Vereinigten Königreichs an.

Die Bewerbungsphase für die Teilnahme an der Veranstaltung "Youth4Climate: Driving Ambition" startete am 1. Februar und läuft noch bis zum 1. März 2021. Während der letzten Veranstaltung des Youth4ClimateLive-Programms am 26. Februar unter dem Motto "Driving Local Action", können noch eventuelle Fragen zur Bewerbung geklärt werden.

Laut Auswahlverfahren hat jeder junge Mensch (15-29 Jahre) die Möglichkeit, sich eigenständig für die Teilnahme an der Veranstaltung zu bewerben. Die Teilnahme erfolgt durch eine öffentliche Auswahl, die von einem speziellen Komitee geleitet wird. Dieses setzt sich aus dem Büro der UN-Gesandten für Jugend, der Kinder- und Jugendbewegung der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (YOUNGO) und Italien (Umweltministerium) zusammen.
An der Veranstaltung werden maximal 400 junge Menschen teilnehmen, wobei auf eine ausgeglichene Vertretung der Geschlechter, geografische Ausgewogenheit und soziale Inklusion geachtet wird. Idealerweise werden zwei junge Menschen aus jedem der 197 Länder der UNFCCC ausgewählt oder mindestens 60 aus jeder der fünf von den Vereinten Nationen anerkannten Regionalgruppen. In den vorgesehenen Auswahlkriterien wird der Einsatz der Jugendlichen für Fragen des Klimawandels und der nachhaltigen Entwicklung berücksichtigt. Dieser kann durch direktes Engagement oder sogar durch die Leitung eines Programms oder einer Initiative zu diesem Thema nachgewiesen werden. Speziell durch das Ausfüllen eines Fragebogens müssen die Kandidaten unter anderem folgende Fähigkeiten unter Beweis stellen: strategisches Denken, Führungsqualitäten und Motivation, Vertrautheit mit Fragen des Klimawandels. Wünschenswerte Voraussetzungen sind außerdem Kenntnisse des UNFCCC-Prozesses und frühere Erfahrungen mit multilateralen Klimaverhandlungen, einschließlich Fachwissen beim Entwurf von technischen und/oder politischen Vorschlägen und Dokumenten.

Weiterführende Materialien:
- Programm Youth4Climate Live
- Bewerbungsformular


794