Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

18.10.2022: Einweihung des Italienischen Pavillons auf der Frankfurter Buchmesse

Data:

19/10/2022


18.10.2022: Einweihung des Italienischen Pavillons auf der Frankfurter Buchmesse

Botschafter Armando Varricchio eröffnete heute den Italienischen Pavillon auf der Frankfurter Buchmesse. In diesem Jahr präsentiert sich die italienische Verlagsbranche mit 147 Verlagen und Institutionen an einem von der Italienischen Agentur für Außenhandel ICE gemeinsam mit dem italienischen Verlegerverband AIE eingerichteten Stand. "Eine bedeutende Anzahl und eine hervorragende Ausgangsposition im Hinblick auf die Teilnahme Italiens als Ehrengast bei der Ausgabe 2024", sagte Botschafter Varricchio, der die Bedeutung des Verlagswesens als führende Kulturindustrie Italiens und viertgrößte in Europa hervorhob. Wie der Botschafter sagte, "sind die Deutschen neugierig auf unsere Literatur, die ein wahres Tor zu dem Land darstellt, das sie mit Beständigkeit und Leidenschaft besuchen und dessen Lebensqualität, Schönheit und Kreativität sie schätzen. All diese Eigenschaften werden in unserem Pavillon in Erinnerung gerufen und zur Geltung gebracht".
"Im Vorfeld der Buchmesse 2024 sind alle relevanten italienischen Institutionen in eine gemeinsame Anstrengung eingebunden, die auf die Unterstützung der Verlagsbranche und die Förderung der Literatur ausgerichtet ist", fügte Botschafter Varricchio hinzu. Auch hob er die Teilnahme der Italienischen Kulturinstitute (IIC) in Köln und Berlin an der Messe hervor, die mit einem Stand und einem vielfältigen Begegnungsprogramm in Frankfurt vertreten sind.

Die Eröffnung des Pavillons erfolgte in Anwesenheit des Direktors des Italienischen Verlegerverbands AIE, Fabio Del Giudice, der Generaldirektorin für Bibliotheken und Urheberrecht des Kulturministeriums, Paola Passarelli, des Präsidenten und des Generaldirektors der ICE Agentur, Carlo Ferro und Roberto Luongo, sowie der Leiterin der Abteilung für die Förderung der italienischen Sprache und des italienischen Verlagswesens des Italienischen Außenministeriums (MAECI), Simona Battiloro.
Bei einer anschließenden Pressekonferenz wurden aktuelle Daten über das italienische Verlagswesen und Strategien für Interventionen und Unterstützung in diesem Sektor erläutert.


1041