Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Personalausweis

 

Personalausweis

Aktualisierung am 9.6.2020

>> DIE GÜLTIGKEIT ABGELAUFENER UND ABLAUFENDER DOKUMENTE WIRD BIS ZUM 31. AUGUST 2020 NUR ZUM ZWECKE DER ÜBERPRÜFUNG DER PERSÖNLICHEN IDENTITÄT UND NICHT FÜR DEN GRENZÜBERTRITT VERLÄNGERT.

 

PERSONALAUSWEIS

Was ist ein Personalausweis und für wen kann er ausgestellt werden?

Der Personalausweis ist ein persönliches Ausweisdokument, das zur Identifizierung und für die Ausreise in EU-Mitgliedstaaten und andere Schengen-Staaten (z.B. Island, Norwegen und die Schweiz) sowie in Länder mit bilateralen Abkommen mit Italien (siehe zu den einzelnen Ländern die „schede Paese“ auf der Internetseite www.viaggiaresicuri.it - in italienischer Sprache) gültig ist.

Die Konsularkanzlei der Italienischen Botschaft in Berlin kann den Personalausweis in Papierform nur italienischen Staatsbürgern mit rechtmäßigem Wohnsitz in ihrem Konsularbezirk (Länder Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) ausstellen, die im Register des Konsulats eingetragen sind und deren persönliche Daten bereits in der AIRE-Datenbank (Anagrafe degli Italiani Residenti all'Estero - Register der im Ausland ansässigen Italiener) des Innenministeriums vorhanden sind.

Wer nicht in der AIRE-Datenbank registriert ist, muss daher zunächst über das FAST IT-Portal (in italienischer Sprache) seine Eintragung veranlassen und seine Eintragung in diese Datenbank durch seine italienische Meldegemeinde abwarten, bevor er den Antrag stellen kann.

Die Ausstellung eines Personalausweises bedarf auch der Genehmigung (Überprüfung) durch die italienische Gemeinde der Eintragung ins AIRE (Meldegemeinde). Die Ausstellung des Dokuments erfolgt also nicht unmittelbar. Die Bearbeitungszeiten sind variabel und hängen von folgenden Faktoren ab: eventuelle Abweichungen zwischen den beim Konsulat vorliegenden Personenstandsdaten und den Daten bei der AIRE-Gemeinde in Italien, von der Zeit, welche die AIRE-Gemeinde in Italien für die Erteilung der Genehmigung benötigt; von der Anzahl der Anträge. Die Landsleute sind daher aufgefordert, Ausweispapiere möglichst nicht in zeitlicher Nähe zu den Sommer-, Weihnachts- und Osterferien zu beantragen.

Es ist nach wie vor möglich, den Personalausweis persönlich in Italien bei der zuständigen AIRE-Meldegemeinde zu beantragen.

>> AUFGRUND DER MAßNAHMEN GEGEN DIE PANDEMIE KOMMT ES DERZEIT ZU STARKEN VERZÖGERUNGEN BEI DER BEARBEITUNG.
DAS KONSULAT KANN NUR PERSONALAUSWEISE IN PAPIERFORM AUSSTELLEN.

Hinweise auf Probleme beim PostIdent-Verfahren

Wie lange ist der Personalausweis gültig?

Die Gültigkeitsdauer des Personalausweises variiert je nach Alter des Inhabers und beträgt:
· 3 Jahre für Minderjährige im Alter zwischen 0 und 3 Jahren
· 5 Jahre für Minderjährige im Alter zwischen 3 Jahren und dem Erreichen der Volljährigkeit (18 Jahre)
· 10 Jahre ab einem Alter von 18 Jahren

Wie beantragt man einen Personalausweis?

Zur Beantragung des Personalausweises sind der Botschaft das Antragsformular und alle notwendigen Unterlagen per Post zu zusenden an:
Italienische Botschaft
Büro für Personalausweise
Hiroshimastraße 1
10785 Berlin

oder per E-Mail (als PDF-Datei) an: ci_ambberl@esteri.it

>> PERSONALAUSWEISE KÖNNEN NICHT AM SCHALTER BEANTRAGT WERDEN.

Welche Unterlagen werden zur Beantragung eines Personalausweises benötigt?

· Antragsformular  für den Personalausweis, ordnungsgemäß ausgefüllt und von der betreffenden Person unterschrieben (Antragsformular für Minderjährige, von den Eltern unterschrieben);

· Kopie eines Ausweisdokuments des Antragstellers (auch der Eltern bei Beantragung für Minderjährige);

· vier aktuelle identische biometrische Farbfotos (Frontalfotos) im Format 45x35 mm bei Zusendung per Post; bei Zusendung des Antrags per E-Mail sind die Fotos bei Abholung des Dokuments abzugeben;

· wenn der Antragsteller minderjährige Kinder hat, Einverständniserklärung des anderen Elternteils zur Ausstellung des eigenen Dokuments, unabhängig vom Personenstand des Antragstellers (ledig, verheiratet, in Trennung oder geschieden);

· wenn der Antragsteller aufgrund von Diebstahl oder Verlust nicht mehr im Besitz des vorherigen Dokuments ist, ist Folgendes vorzulegen: die Anzeige bei den deutschen Behörden (Polizei oder kommunales Fundbüro), die auch online erstattet werden kann ("Internetwache"; jedes Bundesland hat eine eigene Website; die Empfangsbestätigung geht einige Tage später per Post ein)

Verlust- oder Diebstahlsanzeige 

WICHTIG IST, DIE EIGENEN KONTAKTDATEN, E-MAIL-Adresse und TELEFONNUMMER IM ANTRAGSFORMULAR ANZUGEBEN. Nur so kann das Büro für Personalausweise Sie umgehend erreichen, sobald die Prüfung der Unterlagen abgeschlossen ist und die Genehmigung der italienischen Gemeinde vorliegt.

>> ACHTUNG: IM FALLE UNVOLLSTÄNDIGER UNTERLAGEN ODER BEI NICHT KORREKT AUSGEFÜLLTEN FORMULAREN WIRD DER ANTRAG NICHT ANGENOMMEN (der Antragsteller wird benachrichtigt) UND MUSS ERNEUT VOLLSTÄNDIG EINGEREICHT WERDEN.

Wie viel kostet ein Personalausweis?

Die Kosten für einen Personalausweis betragen € 5,61.

Die Kosten für ein Duplikat, also die Ausstellung eines neuen Personalausweises früher als sechs Monate vor Ablauf des vorherigen Personalausweises (nach Diebstahl, Verlust oder Beschädigung) belaufen sich auf € 10,77.

Welche Zahlungsmodalitäten gibt es?

Nachdem die Konsularkanzlei die Richtigkeit der Daten und die Vollständigkeit der Unterlagen überprüft und die Genehmigung der italienischen Gemeinde erhalten hat, fordert sie den Antragsteller per E-Mail auf, die Kosten für den Personalausweis per Überweisung unter Verwendung folgender Bankverbindung zu begleichen:

· Kontoinhaber: BOTSCHAFT ITALIEN BERLIN
· IBAN: DE88100700 00 0238917900
· BIC: DEUTDEBBXXX

· Betrag: 5,61 für Erstausstellung oder nach Ablauf / € 10,77, wenn nach Diebstahl, Verlust oder Beschädigung ein Duplikat des noch gültigen Personalausweises beantragt wurde

· Verwendungszweck: Personalausweis “Vorname, Name”

In besonderen Fällen kann die Zahlung ausnahmsweise am Schalter bei Beendigung des Vorgangs und Abholung des Dokuments in bar erfolgen.

Wie erfolgt die Abholung des Personalausweises?

Nach Erhalt der Überweisung stellt die Konsularkanzlei den Personalausweis aus und teilt dies der betreffenden Person mit, um einen Termin für die Abholung des Dokuments zu vereinbaren.

Der neue Personalausweis muss persönlich abgeholt werden, da der Konsulatsbeamte eine Identifizierung des Ausweisinhabers vornehmen muss, der in diesem Zusammenhang das Dokument und die Empfangsbestätigung für das zuständige Polizeipräsidium und für die Akten des Konsulats unterschreiben muss (und die vier Fotos abgeben muss, falls der Antrag per E-Mail gestellt wurde).

Ab dem zwölften Lebensjahr müssen auch Minderjährige ihren neuen Personalausweis persönlich abholen und unterschreiben.
Minderjährige unter zwölf Jahren müssen bei der Abholung ebenfalls anwesend sein, da ihre Identifizierung durch den Konsulatsbeamten erforderlich ist.
Minderjährige müssen immer von einem Elternteil oder dem Sorgerechtsträger begleitet werden.

Was ist eine Einverständniserklärung?

Die Einverständniserklärung ist eine vom italienischen Gesetz vorgesehene persönliche Erklärung, die der Elternteil auf dem entsprechenden Formular zur Einverständniserklärung oder durch Erstellung einer Erklärung zum Ersatz einer Bescheinigung unterzeichnen kann; eine Fotokopie seines Ausweisdokuments ist der Einverständniserklärung beizufügen.

Ist ein Elternteil nicht Bürger der Europäischen Union, muss dessen Unterschrift vom Konsularbüro oder der deutschen Wohnsitzgemeinde oder einer anderen zuständigen Behörde persönlich beglaubigt werden.

Um die Richtigkeit der vorgelegten Einverständniserklärung zu überprüfen, ist es notwendig, dass der Minderjährige im Melderegister eingetragen ist oder das Original der Geburtsurkunde vorgelegt wird, aus der Mutterschaft und Vaterschaft des Kindes hervorgehen.

Im Falle des Todes eines Elternteils ist die Sterbeurkunde desselben vorzulegen.

Dürfen Minderjährige unbegleitet ins Ausland reisen?

Siehe entsprechenden Abschnitt: Unbegleitete Minderjährige

Gibt es eine Frist für die Abholung des Personalausweises?

Ab dem Zeitpunkt, da der Antragsteller über die erfolgte Ausstellung des Personalausweises unterrichtet wurde, wird dieser vom Konsularbüro ein Jahr lang aufbewahrt. Nach Ablauf der einjährigen Aufbewahrungsfrist werden nicht abgeholte Personalausweise den Vorgaben des Innenministeriums entsprechend vernichtet. Für einen neuen Personalausweis muss der Inhaber einen neuen Antrag stellen, alle Unterlagen ein weiteres Mal einreichen und den für das Duplikat des Ausweises vorgesehenen Betrag (10,77 €) entrichten.

Kann mein Personalausweis geändert werden?

Nein. Der Personalausweis ist ein Identitätsdokument und keine Wohnsitzbescheinigung oder Personenstandsdokument. Es ist nicht möglich, die Adresse auf dem Personalausweis zu aktualisieren; Sie sollten daher immer eine Kopie der von den deutschen Behörden ausgestellten Anmeldebestätigung oder Meldebescheinigung mitführen.

>> ACHTUNG: DIE ABHOLUNG IM BÜRO ERFOLGT AUSSCHLIESSLICH NACH TERMINVEREINBARUNG

Kontaktdaten des Personalausweisbüros:
- E-Mail-Adresse: ci_ambberl@esteri.it
- Tel.Nr. +49 (0)30 25440151

Für weiterführende Informationen und Hinweise klicken Sie bitte auf folgenden Link: Informazioni generali sul sito del Ministero degli Affari Esteri e della Cooperazione Internazionale

 

 

 

 


354