Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Maßnahmen in Italien

 

Maßnahmen in Italien

Die italienische Regierung traf wichtige Maßnahmen, um die Verbreitung des neuen Coronavirus einzuschränken. Diese Maßnahmen gelten für das gesamte Land.

Insbesondere sind alle Bewegungen natürlicher Personen (sowohl innerhalb Italien als auch Ein- und Ausreisen) untersagt, außer bei nachgewiesenen beruflichen Gründen, Situationen, in denen eine Notwendigkeit besteht, oder gesundheitlichen Gründen. Die beruflichen, Notwendigkeits- oder gesundheitlichen Gründe können, gemäß den geltenden Vorschriften, mit einer Eigenbescheinigung belegt werden. Es ist erlaubt, an den eigenen Wohnort, den eigenen Wohnsitz oder in die eigene Wohnung zurückzukehren. Es gibt außerdem Beschränkungen für die Ausübung öffentlicher Aktivitäten (Sport, Gastronomie, Unterhaltung usw.) und jede Form der Zusammenkunft von Menschen an öffentlichen oder für die Öffentlichkeit zugänglichen Orten. Zusätzlich zur Schließung der Schulen, bleiben Museen vorerst geschlossen sowie Veranstaltungen und Events ausgesetzt. Es wird empfohlen, immer einen Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Menschen einzuhalten ("soziale Distanz").

Die obengenannten Maßnahmen gelten bis zum kommenden 3. April.

Es wird auf Folgendes hingewiesen:

- In Italien wohnhafte/ansässige Landsleute (sowie ausländische Bürger), die sich im Ausland aufhalten, können - sofern die Verkehrsmittel in Betrieb sind - einreisen, um an ihren Wohnort, ihren Wohnsitz oder in ihre Wohnung zurückzukehren. Mit Wirkung ab 17. März 2020 müssen gemäß Dekret 120/2020 des italienischen Verkehrsministeriums alle nach Italien einreisende Personen die jeweils zuständige örtliche Gesundheitsbehörde über die Einreise informieren und sich, unabhängig von spezifischen Symptomen, in häusliche Selbstisolation begegeben, welche von der Gesundheitsbehörde überwacht wird.

- Ebenso können im Ausland wohnhafte/ansässige Landsleute (sowie ausländische Bürger, einschließlich Touristen), die sich in Italien aufhalten, - sofern die Verkehrsmittel in Betrieb sind - ausreisen, um an ihren Wohnort, ihren Wohnsitz oder in ihre Wohnung zurückzukehren;

- Die Ein- und Ausreise ist auch bei nachgewiesenen Berufsgründen möglich (diese Bestimmung gilt auch für Grenzgänger).

- Die Einreise aus Tourismusgründen ist untersagt.


673