Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Der Botschafter


                                                        

Biographie des Botschafters Armando Varricchio

Seit dem 16. Juni 2021 Italienischer Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland 

März 2016 – Juni 2021 Italienischer Botschafter in den Vereinigten Staaten und akkreditiert auf den Bahamas und in Jamaika

Juni 2013 – März 2016 Diplomatischer Berater des Ministerpräsidenten und Persönlicher Vertreter („Sherpa“) bei den G7-/G8– und G20-Gipfeln

Mai 2009 – Juni 2013 Botschafter in Belgrad

August 2006 – Juni 2009 Beigeordneter Diplomatischer Berater des Staatspräsidenten 

August 2002 – Juli 2006 Leiter der Wirtschaftsabteilung der Botschaft in Washington 

September 1999 – August 2002 Diplomatischer Berater des Präsidenten der Europäischen Kommission und Persönlicher Vertreter („Sherpa“) bei den G7-/G8-Gipfeln

Oktober 1998 – September 1999 Kabinettschef des Ministers für Europäische Angelegenheiten

September 1996 – Oktober 1998 Berater für die Beziehungen zu Europa und Asien im Büro des diplomatischen Beraters des Ministerpräsidenten

Oktober 1992 – August 1996 Erster Sekretär (Europäischer Rat und Rat für Allgemeine Angelegenheiten, Ecofin, Justiz und Inneres) an der Ständigen Vertretung bei der Europäischen Gemeinschaft

Mai 1988 – Oktober 1992 Leiter der Wirtschaftsabteilung der Botschaft in Budapest  

März 1986 – Mai 1988 Ausbildung am Diplomatischen Institut und Zweiter Sekretär in der Personalabteilung

Er befasste sich schwerpunktmäßig mit europäischen und transatlantischen Angelegenheiten und betreute die komplexesten internationalen Themen, insbesondere Sicherheitsfragen. Sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene behandelte er als G7- und G20-Sherpa die wichtigsten globalen Themen, speziell Wirtschafts- und Finanzfragen.

Als junger Diplomat erlebte er die Auflösung des Warschauer Paktes und der Sowjetunion.

Er wurde in Venedig geboren und schloss sein Studium der Internationalen Beziehungen an der Universität Padua mit Auszeichnung (Laurea con lode) ab. Im Alter von 24 Jahren schlug er 1986 die diplomatische Laufbahn
ein und erreichte 2014 den Rang eines Botschafters. Zuvor war er nach seinem Wehrdienst bei der Arma dei Carabinieri in der Privatwirtschaft als Assistent des Finanzdirektors des italienischen Textilunternehmens Marzotto Group tätig.

Er ist seit 1987 mit Micaela Barbagallo verheiratet und Vater von Federico und Umberto. Er ist ein großer Freund der Literatur und des Kinos, darüber hinaus betreibt er viele Sportarten. Er ist Träger des Großkreuzes des Verdienstordens der Italienischen Republik und erhielt zahlreiche Ehrungen aus dem Ausland.