Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

Verleihung des Premio Mercurio 2013 (Düsseldorf, 17. Mai 2013)

Die offizielle Preisverleihung des Premio Mercurio fand in Anwesenheit S.E. des Botschafters der Italienischen Republik Elio Menzione und der Ersten Bürgermeisterin der Stadt Düsseldorf Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann am 17. Mai in Düsseldorf statt.

Der Süßwarenhersteller Ferrero Deutschland erhielt diesen renommierten Preis für sein vorbildliches Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility und seinen Beitrag zur deutsch-italienischen Wirtschaftszusammenarbeit. 


Weitere Auszeichnungen der Jury gingen an: Berlin-Chemie, Tochtergesellschaft des italienischen Pharmaunternehmens Menarini, für die „Erfolgreichste Innovations-Investition“; De’Longhi Gruppe, führendes Unternehmen in den Bereichen Kaffeemaschinen und Haushaltsgeräte, für die „Erfolgreichste Marktpositionierung“; DIE Stiftung Private Schulen für „Deutsch-Italienische Interkulturelle Leistungen“.


Seine Exzellenz der Italienische Botschafter in Deutschland Elio Menzione, der die Preisverleihung am 17. Mai in Düsseldorf eröffnete, begrüßte die Entscheidung der Jury und unterstrich, dass diese Auszeichnungen „ein konkreter Beweis der Verbindung zwischen Italien und Deutschland“ sind, die „das große Kooperationspotenzial der beiden Länder bestätigen“.
Eckart Petzold, Präsident der Deutsch-Italienischen Wirtschaftsvereinigung MERCURIO e.V. und Partner der Kanzlei GSK Stockmann + Kollegen, kommentierte die Jury-Entscheidung als „eine Erweiterung der bereits erheblichen Galerie der Best-Practices der deutsch-italienischen Zusammenarbeit, die hoffentlich viele neue Synergien inspirieren wird.“


Der Wirtschaftspreis wird jedes Jahr an Unternehmen und Initiativen vergeben, die sich im Bereich der wirtschaftlichen, industriellen und kulturellen Zusammenarbeit zwischen Italien und Deutschland besonders ausgezeichnet haben.